Lackpflege: Kratzer im Autolack entfernen

Lackpflege: Kratzer im Autolack entfernen

 
Jeder hat sie irgendwann, keiner mag sie und sucht nach Möglichkeiten, diese schnell wieder los zu werden. Für viele Fahrer ist das Auto nicht nur ein „Gebrauchsgegenstand“, da möchte keiner von ihnen Kratzer im Lack haben. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Kratzer zu entfernen.

Grundsätzlich sind Kratzer in zwei Gruppen einzuteilen. Kratzer können den Lack zerkratzen oder aber die Lackoberfläche ganz zerstören. Wenn die Lackoberfläche durchgekratzt ist, dann ist der Lack sprichwörtlich ab und die Deckschicht des Lackes ist zerstört. Leichte Kratzer können mitunter schon Reinigungsutensilien beim Autowaschen durch das Anhaften von Staubkörnern verursachen. Durch solche Missgeschicke sieht der Lack danach stumpf aus bzw. die Oberfläche ist matt geworden. Hier kann jeder mit Watte und Politur Abhilfe schaffen. Nachdem die Oberfläche gereinigt wurde, wird als erstes poliert. Danach wird die Politur wieder „runter poliert“. Der ganze Vorgang sollte aber nicht länger als zwanzig Minuten dauern. Das kostet zwar etwas Mühe und Schweiß, aber der Lack Ihres Fahrzeugs sieht danach wieder aus wie neu. Sind doch schon sichtbare größere Kratzer vorhanden, dann sollte eine Politur mit dem Zusatz Lackreiniger verwendet werden. Jedoch ist diese Anwendung nicht für tiefe breite Kratzer zu empfehlen, da die zugesetzten Schleifmittel in der Politur eine minimal kleine Körnung (unter 1/1000 mm) aufweisen, die nur kleine und ganz leichte Kratzer entfernen. Ist der Glanz des Lackes von der Witterung angegriffen, kann mit einer derartigen Pflegepolitur wieder ein wunderbarer Oberflächenglanz erreicht werden. Das Resultat überzeugt die letzten Skeptiker.

Zum Polieren gibt es einen ganz einfachen Geheimtipp. Ein einfaches Mikrofasertuch aus dem Supermarkt bringt den gewünschten Erfolg, wenn Folgendes beachtet wird. Das Tuch sollte schon mehrfach gewaschen sein, es darf nicht im Wäschetrockner behandelt worden sein und beim Waschen darf auch kein Weichspüler zugesetzt worden sein. Funktionieren die Mikrofasern nicht mehr, kann das Tuch einfach ausgekocht werden oder es wird ein neues angeschafft. Beim Polieren soll das Tuch feucht verwendet werden. Bei dieser Handhabung funktioniert das Polieren mit einem vorzeigefähigen Endergebnis. Beim Auftragen der Mixtur und auch beim Polieren selbst kann so jede Menge Kraft und Politur gespart werden. Gearbeitet wird immer in kreisenden Bewegungen unter konstantem Druck. Wenn sie das beherzigen, schützen Sie durch diese Behandlung Ihren Lack ungefähr ein Jahr. Das hängt natürlich von den Witterungseinflüssen und der Anzahl der den Lack schädigenden Besuche in der Autowaschanlage ab.

Kommen wir nun zu den Kratzern, die die Deckschicht des Lackes zerstört haben. In diesem Fall sehen Sie den Basis- oder Grundlack durchschimmern. Schlimmstenfalls sehen Sie einfach nur das Autoblech. Jedem ist hier geraten, schnell zu reagieren. Da auch heutzutage noch unverzinkte Autobleche verbaut werden, lässt der gefürchtete Rost meist nicht lange auf sich warten. Der Lack muss also schnellstmöglich wieder versiegelt werden. Mit einem Lackstift kann sich hier auch jeder selbst helfen. Diese gibt es mittlerweile in einer breiten Farbpalette im Handel. Clevere Autokäufer organisieren sich diese beim Autokauf gleich mit. Bei Metalliclackierungen gibt es zwei Stifte (Lack- und Metallicstift). Auch mit Farbpolitur können Sie Kratzer beseitigen, doch das funktioniert nur, wenn der Basislack oder der Füller noch unversehrt ist. Füller erkennen sie an der weißen oder gelblichen Farbe. Basislack ist immer farbig – erscheint aber matt. Beim sanften Auftragen der Farbpolitur darf nur im Schadbereich gearbeitet werden. Danach entfernen Sie vorsichtig überschüssige Politur um den Kratzer herum. Wiederholen sie den Vorgang mehrmals im Abstand von mehreren Tagen, damit der aufgetragene Lack richtig trocknen kann und nicht gleich wieder weggewischt wird.

Kratzer, die bis auf das Autoblech gehen, überlassen Sie bitte kompromisslos dem Autolackierer.

Keine Kommentare mehr möglich.